ENDE
D.E.L.P.H.I.N. Therapie für Stotternde
Der Ablauf der Therapie

1. Anmeldung und Diagnostik


Nach Ihrer unverbindlichen Anmeldung über unsere Webseite werden Sie zu einem Diagnostiktermin zu uns in das Therapiezentrum eingeladen.

Nur vor Ort sind die Symptomatik und die zu erfüllenden Kriterien zu erfassen, die erfüllt sein müssen, um diese Form der Intensivtherapie durchzuführen. Es findet ein Anamnesegespräch statt, die notwendige Diagnostik, Beratung, sowie die weitere Therapieplanung.

2. Intensivtherapie


Ziel der Intensivtherapie ist es, eine neue Sprechweise zu erlernen, um die im Gehirn falsch verankerten Sprechmuster zu ersetzen.
Diese neue Sprechweise findet einen Weg ins Unterbewusstsein, sodass es sich nicht um eine aufgesetzte Sprechtechnik handelt, sondern um eine natürliche Sprechweise, die ins freie Sprechen mündet. Die Sprechweise ist somit nur eine Brücke vom Stottern zum "normalen" Sprechen.

3. Die Zeit nach der Therapie


Mit der Anleitung und intensiven Beratung der Bezugsperson soll gewährleistet werden, dass die neue Sprechweise ihren Weg in den Alltag findet. Die Bezugsperson wird dafür sorgen, dass der Betroffene überall (Schule, Sportverein, Uni, Arbeitsplatz …) eine Plattform in Anerkennung, Respekt und Unterstützung erfährt, damit sich die neue Sprechweise überall integrieren und automatisieren kann.

4. Das freie Sprechen


Das freie Sprechen entwickelt sich aus der immer flacher werdenden Sprechweise.
Dieser Prozess verläuft unbewusst und individuell. Das Ziel wird in unterschiedlichen Zeitspannen erreicht.

Beispiele finden Sie unter
> Infofilme und Elternstatements